6. Juli 2016 Eva Fichtinger

Warum AIM

Peter Neumair, tätig bei der Statistik Austria, erklärt die Gründe für sein Weiterbildungsstudium beim AIM.

Meine momentane berufliche Tätigkeit:
Leitung der Peripheren Systeme in der Statistik Austria

Gründe für ein Weiterbildungsstudium beim AIM:
Nachdem ich an der IMC-Krems mit dem Studiengang Unternehmensführung & E-Business begonnen habe, erkannte ich, dass viele Dinge für mich Wiederholungen und somit auch einen unnötigen Zeitaufwand darstellten. Daher suchte ich nach einer Alternative, welchen meinen Bedürfnissen mehr entgegenkam.
Nach einigen Recherchen war klar, dass für mich nur das AIM der FH Burgenland in Frage kommt. Kompetent, flexibel, freundlich. Obwohl ich bereits einige Diplomlehrgänge für HR, Personalmanagement, Marketing besuchte und mit Erfolg absolvierte, erkannte ich doch, dass eine akademische Weiterbildung beim AIM letztendlich den Rahmen für ein berufliches Weiterkommen gewährleistet.

Tipp für Studierende:
Organisation ist das halbe Leben und hier liegt auch der Schlüssel zum Erfolg. Ganz wichtig ist aber dazu Grundsätzliches: Entschlossenheit und Freude an neuen Herausforderungen heranzugehen.

Zur Übersicht