15. September 2017 Nadine Buzanich

Stimmen zum Studium: Interview mit Absolvent Herr Ing. Giefing, MBA

Wer mit beiden Beinen im Berufsalltag steht, findet nur selten die Zeit, einen akademischen Abschluss an einer österreichischen Hochschule zu erlangen. Durch den Einsatz modernster eLearning Technologien und der Bereitschaft Studenten möglichst viel Flexibilität zu bieten, schafft das AIM ideale Voraussetzungen für alle, die sich neben beruflichen und privaten Verpflichtungen weiterbilden möchten.

So hat sich 2015 auch Herr Ing. Giefing, MBA erfolgreich zu den AIM Absolvent/innen gesellt. Was ihn dazu bewogen hat, wieder zu studieren, warum er sich für den Lehrgang „MBA General Management Executive“ entschieden hat und wie es nun für ihn weitergeht hat er uns Anfang August erzählt.

AIM Absolvent 2017 – Herr Ing. Giefing, MBA – Amtsleiter der Marktgemeinde Wiesen

Lieber Herr Giefing,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen und Ihre ganz persönlichen Erfahrungswerte mit uns teilen.

Im Jänner 2014 haben Sie den Entschluss gefasst, wieder zu studieren und den berufsbegleitenden Weiterbildungslehrgang „MBA General Management Executive“ mit dem Schwerpunkt „Public Management“ belegt. Was hat Sie konkret dazu bewogen sich weiter fortzubilden?
Seit der Ablegung meiner Reife- und Diplomprüfung an der HTL für Bautechnik habe ich mich stets mit Kursen und Lehrgängen weitergebildet. Ebenso habe ich alle in meiner dienstlichen Laufbahn erforderlichen Dienstprüfungen abgelegt. Als ich den Weiterbildungslehrgang entdeckt habe, habe ich mich – nach Absprache mit meiner Freundin – dazu entschieden, mit dem Studium zu beginnen. Eine wesentliche Erleichterung war, dass meine Freundin ebenfalls mit demselben Studium begonnen hat.

War es – rückblickend betrachtet – die richtige Entscheidung?
Ja, auf jeden Fall, ich konnte sehr viel von dem erlernten in meinem Job einbringen.

Welches Ziel haben Sie sich zu Beginn des Studiums gesetzt?
Da es nicht immer leicht ist, neben einem Vollzeit-Job auch noch berufsbegleitend zu studieren, war es mein Ziel, nicht nur das Studium erfolgreich zu beenden, sondern auch möglichst rasch voran zu kommen.

Ließ sich das Studium mit Ihren beruflichen/privaten Verpflichtungen reibungslos vereinbaren?
Natürlich bedeutete das Studium eine gewisse Einschränkung der Freizeitaktivitäten, aber letztendlich waren Beruf und Freizeit damit [dem Studium] sehr gut zu vereinbaren, da ich ja selbst entscheiden konnte, wann und wo ich lerne.

Und wie soll es jetzt – nach dem Abschluss – für Sie weitergehen? Haben Sie konkrete (berufliche) Pläne?
Seit Beginn des Studiums habe ich meinen Beruf gewechselt und bin nunmehr Amtsleiter der Marktgemeinde Wiesen. Mir bereitet meine neue, nicht immer leichte Arbeit, große Freude und ich habe derzeit nicht vor, neue Wege zu gehen.

Lieber Herr Giefing – zweifelsohne steht Ihnen beruflich eine spannende Zeit bevor. Das AIM und die FH Burgenland wünschen Ihnen viel Erfolg! Zum Abschluss noch eine letzte Frage: Haben Sie einen persönlichen Tipp, den Sie unseren Studenten mit auf den Weg geben möchten?
Mein persönlicher Tipp lautet, immer dranbleiben und das Studium Zug um Zug durchzuziehen und es nicht „schleifen“ zu lassen. Wenn man einmal wieder mit dem Lernen begonnen hat, fällt es einem gar nicht mehr so schwer.

Tagged: , , , , , , , , , , , , , Zur Übersicht