Aktuell: Erhöhung des ÖH-Beitrags ab dem Studienjahr 2019/2020

Aufgrund einer Indexanpassung seitens der ÖH erhöht sich der ÖH-Beitrag ab dem Studienjahr 2019/2020. Der ÖH-Beitrag beträgt somit 20,20,- EUR.

Wofür wird mein ÖH-Beitrag verwendet?

Der ÖH-Beitrag ermöglicht der Österreichischen Hochschüler_innenschaft (ÖH), ein umfangreiches Serviceangebot zur Verfügung zu stellen und gegenüber den zuständigen Ministerien als starke und unabhängige Vertretung der Studierenden aufzutreten. Die Pflichtmitgliedschaft bei der ÖH garantiert aufgrund der finanziellen Unabhängigkeit ein politisch unabhängiges Handeln der ÖH.

Grundsätzlich werden von deinen ÖH-Beitrag 70 Cent für die ÖH-Unfall- und Haftpflichtversicherung verwendet, mit der du im und rund um‘s Studium immer auf der sicheren Seite bist. Vom restlichen Betrag Euro gehen 13 Prozent an die Bundesvertretung und 87 Prozent an die einzelnen Hochschulvertretungen.

Mit der folgenden Grafik wollen wir die Verwendung deines ÖH-Beitrags und die größten Projekte der ÖH-Bundesvertretung illustrieren. Aber auch die lokalen Hochschulvertretungen fördern Projekte von Studierenden, unterstützen in Notlagen und realisieren Projekte, die dir direkt vor Ort deinen Studienalltag erleichtern. Bei allen weiteren Fragen, die die bundesweite Verwendung des ÖH-Beitrags betreffen, kannst du dich jederzeit an das Wirtschaftsreferat der ÖH-Bundesvertretung und bezüglich der hochschulspezifischen Verwendungen an das Wirtschaftsreferat an deiner Hochschule wenden.

Warum verändert sich der ÖH-Beitrag?

Die Höhes des ÖH-Beitrages wird durch das Hochschülerinnen- und Hochschülerschaftsgesetz (kurz: HSG; hier § 38 Abs. 3) geregelt. Das besagt, dass sich der Studierendenbeitrag je Studienjahr um die gültige Steigerungsrate des Verbraucherpreisindex 2010 erhöht. Der sich daraus ergebende Betrag ist auf halbe oder ganze Euro aufzurunden. Die oder der Vorsitzende der ÖH-Bundesvertretung hat die Höhe des Studierendenbeitrages für das folgende Studienjahr bis längstens 1. Mai jedes Jahres in geeigneter Form bekanntzugeben. Es liegt also nicht im Ermessen der ÖH-Bundesvertretung den ÖH-Beitrag zu ändern. Das HSG sieht in den gesetzlichen Bestimmungen zwingend eine jährliche Anpassung des ÖH-Beitrages vor.

Weitere Informationen zur ÖH beziehungsweise dem ÖH-Beitrag >