Dieses Studium wurde vor dem Hintergrund des Phänomens konzipiert, dass

  • zunehmend Unternehmen gegründet werden,
  • Start-Ups für potentielle Mitarbeiter*innen von hohem Interesse sind,
  • Gründer*innen für Dienstleister*innen und Berater*innen eine attraktive Klientel darstellen und
  • Geschäftsführer*innen oder Verantwortliche in Führungspositionen aus bereits bestehende Unternehmen Besonderheiten und Fähigkeiten, welche Start-Ups erfolgreich machen, für sich identifizieren und nutzbar machen möchten.

Hier setzt das Fernstudium an: Es beginnt mit allgemeinen Inhalten zur Unternehmensgründung, wie beispielsweise Gründungsformalitäten, Gesellschaftsformen oder allgemeine Gründer*innentheorie bzw. Geschäftsplanung (Business Plan).

Darauf aufbauend werden Projektmanagementkenntnisse vermittelt, da jede Unternehmensgründung zu Beginn Projektcharakter hat. Diese Kenntnisse werden mit Inhalten zum Förderungs- und Investor*innenmanagement ergänzt.

Im nächsten Schritt lernen Sie, wie aus Ideen Produkte und Dienstleistungen entstehen können und wie diese über den entsprechenden Lebenszyklus weiterentwickelt werden können. Um die so geschaffenen Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt zu etablieren, müssen passende Marketing- und PR-Strategien entwickelt und Maßnahmepläne umgesetzt werden.

Nach der erfolgreicher Etablierung am Markt sind unternehmensintern Organisation, Administration, Prozesse und Informationsinfrastruktur zu schaffen, um die beworbenen Produkte und Dienstleistungen langfristig anbieten zu können. Zudem sind erste Maßnahmen zu Mitarbeiterführung und Konfliktmanagement notwendig.

Das Studium wird nicht (nur) theoretisch vorgetragen, vielmehr steht der praxisnahe Anwendungskontext unmittelbar im Fokus.

Facts zum Lehrgang

SpracheDeutsch
FormatLive Online
Start06.04.2021
Dauer/ECTS4 Semester/60 ECTS
Akademischer GradMaster of Business Administration
LehrgangsgebührEUR 8.900,-

Voraussetzungen im Detail

Sie interessieren sich für den Masterlehrgang MBA Start-Up Management & Entrepreneurship? Für die Zulassung zum Studium, müssen Sie eines der folgenden Qualifikationsprofile erfüllen:

  • ein international anerkannter inländischer oder ausländischer akademischer Studienabschluss einer Hochschule (zumindest einem Bachelor gleichwertig) oder
  • eine durch die Lehrgangsleitung festzustellende gleich zu haltende Eignung1 basierend auf:

    • Hochschulreife und zumindest fünfjährige Berufspraxis oder
    • Abschluss eines Expertenlehrgangs/Diplomlehrgangs (Universitätslehrgang, Lehrgang zur Weiterbildung einer Fachhochschule oder Lehrgang universitären Charakters) im Ausmaß von zumindest 60 ECTS und zumindest dreijährige Berufspraxis oder
    • Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung, zumindest fünfjährige Berufspraxis und ein Mindestalter von 21 Jahren

1 Beurteilung auf Basis der Deskriptoren zur Beschreibung der Niveaustufe 6 des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR)

Aufnahme

Die Aufnahme erfolgt nach der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldung über die Online-Anmeldung. Nachdem wir Ihre vollständigen Anmeldeunterlagen erhalten haben, wird geprüft, ob Sie die ensprechenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Über die Aufnahme entscheidet die Lehrgangsleitung.

Lehrplan / Didaktik

Der Masterlehrgang MBA Start-Up Management & Entrepreneurship im Ausmaß von 60 ECTS1 wird als berufsbegleitendes, ortsunabhängiges Studium im WBS LearnSpace 3D® durchgeführt.

Das Fernstudium setzt sich aus zwei Vorbereitungsmodulen (VM-1 und VM-2), sieben Fachmodulen (FM-1 bis FM-7) sowie einer Masterarbeit zusammen und gliedert sich in zwei Lernabschnitte:

1. Lernabschnitt (45 ECTS)

  • Seminar zu den Fachmodulen
  • Fachmodule

2. Lernabschnitt (15 ECTS)

  • Seminar zur Masterarbeit
  • Masterarbeit (Wissenschaftliche Projektarbeit)

Curriculum

1Ein ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand des Studierenden von 25 Arbeitsstunden. Der studentische Gesamtaufwand beträgt damit mindestens 1.500 Stunden.

Ablauf

Zu Beginn des Studiums ist das Seminar zu den Fachmodulen zu absolvieren. Im Anschluss folgen die sieben Fachmodule.

In Vorbereitung auf die Masterarbeit (Wissenschaftliche Projektarbeit) wird das Seminar zur Masterarbeit absolviert. Abschließend verfassen Sie eine Masterarbeit, in der das zuvor erlernte Wissen sowie wissenschaftliche Anforderungen umgesetzt werden.

Vorbereitungsmodule:

In den beiden Vorbereitungsmodulen, "V-1 Seminar zu den Fachmodulen" sowie "V-2 Seminar zur Masterarbeit", sind jeweils zwei Gruppenarbeiten sowie eine Abschlussprüfung zu absolvieren. Die Gewichtung dabei ist 40% für die Gruppenarbeiten und 60% für die Abschlussprüfung. Sowohl die Gruppenarbeiten als auch die Abschlussprüfung werden von zu Hause aus absolviert.

Fachmodule:

In den Fachmodulen sind jeweils zwei Gruppenarbeiten und eine Abschlussprüfung zu absolvieren. Die Gewichtung dabei ist 40% für die Gruppenarbeiten und 60% für die Abschlussprüfung. Sowohl die Gruppenarbeiten als auch die Abschlussprüfung werden von zu Hause aus absolviert.

Masterarbeit

Den Abschluss des Studiums bildet die Masterarbeit, eine wissenschaftliche Projektarbeit im Umfang von 12 ECTS (das entspricht 12*25 Arbeitsstunden).

Mit der Masterarbeit erbringen Studierende den Nachweis, dass sie eine selbst gewählte Fragestellung nach wissenschaftlichen Methoden selbständig bearbeiten können. Die Masterarbeit kann auch im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeit vorgenommen werden, was die Themenfindung und Datenerhebung in vielen Fällen einfacher gestaltet.

Studierenden wird ein*e Betreuer*in zur Erstellung der Masterarbeit zur Seite gestellt. Die Bearbeitungszeit für die Masterarbeit beträgt 6 Monate ab Genehmigung des Konzepts.

Die Abgabe der Masterarbeit erfolgt nur elektronisch. Dabei wird die Arbeit einem Plagiatscheck unterzogen.

Die Masterarbeit wird vom/von der Betreuer*in begutachtet. Die Zweitbegutachtung erfolgt durch die Lehrgangsleitung.

Studienbeginn / Dauer

Studienbeginn:

Der Masterlehrgang MBA Start-Up Management & Entrepreneurship startet erstmalig am 06. April 2021 unter der Voraussetzung, dass zumindest 10 (maximal 25) Teilnehmer*innen angemeldet sind.

Dauer:

Das Fernstudium umfasst 60 ECTS1. Die Monate Juli und August sowie die Weihnachtsferien (24.12. bis 06.01.) sind vorlesungsfrei. Dies führt in der gegenständlichen Organisation zu einer durchschnittlichen Studiendauer von 18 Monaten ohne Berücksichtigung der vorlesungsfreien Zeit.

1Ein ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand des Studierenden von 25 Arbeitsstunden. Der studentische Gesamtaufwand beträgt damit mindestens 1.500 Stunden.

Termine

Vortragszeiten im virtuellen Hörsaal: Dienstag und Donnerstag von 18:00 bis 21:15 Uhr.

Achtung: Durch gesetzliche Feiertage kann es zu Verschiebungen kommen!

Abschluss

Den erfolgreichen Absolvent*innen wird von der FH Burgenland der akademische Grad „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) verliehen.

Beim Masterlehrgang MBA Start-Up Management & Entrepreneurship handelt es sich um einen Lehrgang zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul Studiengesetz idgF. Somit wird ein akademischer Grad nach österreichischem Recht verliehen, welcher generell international anerkannt und führbar ist.

Titelführbarkeit

Beim Masterlehrgang MBA Start-Up Management & Entrepreneurship handelt sich um einen Lehrgang zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul Studiengesetz idgF. Somit wird ein akademischer Grad nach österreichischem Recht verliehen, welcher generell international anerkannt und führbar ist.

Deutschland: Der akademische Grad wird verliehen durch die University of Applied Sciences Burgenland. Durch die ANABIN (Datenbank der ZAB - Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen) wird die Akkreditierung der University of Applied Sciences Burgenland unter dem Namen Fachhochschulstudiengänge Burgenland bestätigt und mit H+ gewertet. Gemäß Art 5 des Äquivalenzabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich (BGBl III Nr 6/2004) ist ein akademischer Grad, welcher von einer Hochschule nach österreichischem Recht als Abschluss eines Studiums verliehen wird, auch in der Bundesrepublik Deutschland führbar. Die University of Applied Sciences Burgenland ist eine staatliche Fachhochschule nach österreichischem Recht und der MBA ein Mastergrad im Sinne des Art 2 des Äquivalenzabkommens. Der „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) ist somit in allen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland führbar.

Österreich: Der „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) ist in Österreich führbar und zusätzlich in alle öffentlichen Dokumente eintragbar.

Schweiz: Gemäß Art 3 des Europäischen Abkommens über die Gleichwertigkeit der akademischen Grade und Hochschulzeugnisse, dem die Schweiz beigetreten ist und auch Österreich angehört (BGBl Nr 143/1961 idgF) ist ein akademischer Grad, welcher von einer Hochschule nach österreichischem Recht als Abschluss eines Studiums verliehen wird, auch in der Schweiz führbar. Die University of Applied Sciences Burgenland ist eine staatliche Fachhochschule nach österreichischem Recht und der MBA ein akademischer Grad im Sinne des Abkommens. Der „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) ist somit in der Schweiz führbar.

Förderungen

Auf Grund der großen Unterschiede – sowohl auf nationaler als auch auf Bundeslandsebene – gibt es leider im Bereich Förderungen und Finanzierung keine Pauschallösung. Eine Übersicht sowie weiterführende Links zu Förderungen in Österreich und in den einzelnen Bundesländern erhalten Sie hier.

Kontakt

WBS AKADEMIE AG (Deutschland)

Studienberatung
Lorenzweg 5
12099 Berlin
www.wbsakademie.de
E-Mailadresse: studienberatung(at)wbsakademie.de
Telefonnummer: 0800 927 44 44

WBS AKADEMIE AG (Österreich/Schweiz/Italien)

Studienberatung
Postfach 0002
4113 St. Martin
www.wbsakademie.at
E-Mailadresse: studienberatung(at)wbsakademie.at
Telefonnummer Ö: 0800 222 740
Telefonnummer international: +43 (0) 676 770 9552

Der Folder steht in Kürze zur Verfügung.