Der MBA General Management mit der Spezialisierung Controlling festigt und erweitert die Managementkompetenz des Führungspersonals im Controlling und vermittelt die erforderlichen Kenntnisse, um die Anforderungen eines Controllers erfolgreich erfüllen zu können. Dementsprechend wird im Speziellen auf die Themen:

  • Projektmanagement
  • Bilanzierung und Bilanzanalyse
  • Controlling
  • Internationale Rechnungslegung und
  • Beteiligungscontrolling

eingegangen. Darüber hinaus lernen Sie, wie dieses Wissen in der Praxis anzuwenden ist.

Facts zum Lehrgang

SpracheDeutsch
FormatOnline
StartJederzeit möglich
Dauer/ECTS4 Semester/90 ECTS
Akademischer GradMaster of Business Administration
LehrgangsgebührEUR 8.900,-

Voraussetzungen im Detail

Sie interessieren sich für den MBA General Management mit der Spezialisierung Controlling? Für die Zulassung zum Studium, müssen Sie eines der folgenden Qualifikationsprofile erfüllen:

  • ein international anerkannter inländischer oder ausländischer akademischer Studienabschluss einer Hochschule (zumindest einem Bachelor gleichwertig) oder
  • eine durch die Lehrgangsleitung festzustellende gleich zu haltende Eignung1 basierend auf:
    • Hochschulreife und zumindest fünfjährige Berufspraxis oder
    • Abschluss eines Expertenlehrgangs/Diplomlehrgangs (Universitätslehrgang, Lehrgang zur Weiterbildung einer Fachhochschule oder Lehrgang universitären Charakters) im Ausmaß von zumindest 60 ECTS und zumindest dreijährige Berufspraxis oder
    • Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung, zumindest fünfjährige Berufspraxis und ein Mindestalter von 21 Jahren

1 Beurteilung auf Basis der Deskriptoren zur Beschreibung der Niveaustufe 6 des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR)

Aufnahme

Sie wollen sich für diesen Lehrgang anmelden? Dann nutzen Sie bitte die Online-Anmeldung des AIM.

Nachdem wir Ihre vollständigen Anmeldeunterlagen erhalten haben, wird geprüft, ob Sie die ensprechenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Generell erhalten Sie innerhalb von zwei Wochen eine Rückmeldung.

Über die Aufnahme entscheidet die Lehrgangsleitung.

Ablauf / Lehrplan

Dieser Masterlehrgang umfasst 90 ECTS Punkte, ist berufsbegleitend in 24 Monaten absolvierbar und folgendermaßen aufgebaut:

  1. Zunächst sind sechs Pflichtmodule im Basisstudium zu absolvieren (36 ECTS)
  2. Darauf folgend wird in fünf weiteren Modulen im Vertiefungsstudium (30 ECTS) speziell auf die Themen Projektmanagement, Bilanzierung und Bilanzanalyse, Controlling, internationale Rechnungslegung und Beteiligungscontrolling eingegangen
  3. Für jedes dieser insgesamt elf Module ist eine Prüfung abzulegen. Die Hälfte von zu Hause in Form von Seminararbeiten. Die andere Hälfte entweder mittels computergestützter Prüfungslösung (SecurExam®) oder nach individueller Terminabsprache in einem unserer Prüfungszentren in Eisenstadt oder Wels
  4. Den Abschluss bildet die Masterarbeit (24 ECTS)

Curriculum

Ein ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand des Studierenden von 25 Arbeitsstunden.

Masterarbeit

Den Abschluss des Studiums bildet die Masterarbeit, eine wissenschaftliche Arbeit im Umfang von 24 ECTS (das entspricht 24*25 Arbeitsstunden).

Mit der Masterarbeit erbringen Studierende den Nachweis, dass sie eine selbst gewählte Fragestellung nach wissenschaftlichen Methoden selbständig bearbeiten können. Die Masterarbeit kann auch im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeit vorgenommen werden, was die Themenfindung und Datenerhebung in vielen Fällen einfacher gestaltet.

Studierenden wird ein Betreuer/eine Betreuerin zur Erstellung der Masterarbeit zur Seite gestellt. Die Bearbeitungszeit für die Masterarbeit beträgt 6 Monate ab Genehmigung des Konzepts.

Die Abgabe der Masterarbeit erfolgt nur elektronisch. Dabei wird die Arbeit einem Plagiatscheck unterzogen.

Die Masterarbeit wird vom Betreuer/der Betreuerin begutachtet. Die Zweitbegutachtung erfolgt durch die Lehrgangsleitung.

Didaktik

Der Weiterbildungslehrgang wird unter Nutzung modernster Fernlehrtechnologie und nach fortschrittlichen didaktischen und pädagogischen Erkenntnissen der „technology-based education“ durchgeführt.

Unter anderem werden folgende technische Hilfsmittel verwendet:

  • Online-Campus (zentrale Studien- und Prüfungsplattform)
  • Zugang zu Online-Medien (Vorlesungen und Skripten)
  • Diskussionsforen
  • Newsletter und Abos
  • wwlibs (Literaturzugang)

Studienbeginn / Dauer

Studienbeginn:

Da es keine festen Semesterzeiten oder zeitlichen Einschränkungen, können Sie Ihr Studium jederzeit aufnehmen.

Dauer:

Das Studium ist berufsbegleitend in durchschnittlich 24 Monaten absolvierbar.

Abschluss

Den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen wird von der Fachhochschule Burgenland der akademische Grad „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) verliehen.

Titelführbarkeit

Gemäß § 9 Fachhochschul-Studiengesetz idgF handelt es sich beim MBA General Management mit der Spezialisierung Controlling um einen Lehrgang zur Weiterbildung. Somit wird ein akademischer Grad nach österreichischem Recht verliehen, welcher generell international anerkannt und führbar ist.

Deutschland

Der akademische Grad wird von der University of Applied Sciences Burgenland verliehen. Durch die ANABIN (Datenbank der ZAB - Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen) wird die Akkreditierung der University of Applied Sciences Burgenland unter dem Namen Fachhochschulstudiengänge Burgenland bestätigt und mit H+ gewertet.

Gemäß Art 5 des Äquivalenzabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich (BGBl III Nr 6/2004) ist ein akademischer Grad, welcher von einer Hochschule, nach österreichischem Recht als Abschluss eines Studiums verliehen wird, auch in der Bundesrepublik Deutschland führbar. Die University of Applied Sciences Burgenland ist eine staatliche Fachhochschule nach österreichischem Recht und der MBA ein Mastergrad im Sinne des Art 2 des Äquivalenzabkommens.

Der akademische Grad "Master of Business Administration" (abgekürzt „MBA“ist somit in allen Bundesländern der BRD führbar.

Österreich

Der akademische Grad "Master of Business Administration" (abgekürzt „MBA“ist in Österreich führbar und zusätzlich in alle öffentlichen Dokumente eintragbar.

Schweiz

Gemäß Art 3 des Europäischen Abkommens über die Gleichwertigkeit der akademischen Grade und Hochschulzeugnisse, dem die Schweiz beigetreten ist und auch Österreich angehört (BGBl Nr 143/1961 idgF) ist ein akademischer Grad, welcher von einer Hochschule, nach österreichischem Recht als Abschluss eines Studiums verliehen wird, auch in der Schweiz führbar. Die University of Applied Sciences Burgenland ist eine staatliche Fachhochschule nach österreichischem Recht und der MBA ein akademischer Grad im Sinne des Abkommens.

Der akademische Grad "Master of Business Administration" (abgekürzt „MBA“ist somit in der Schweiz führbar.

Lehrgangsgebühr

Die Lehrgangsgebühr beträgt EUR 8.900,-*

  • Steuerfrei gem. § 6 Abs 1 Z 11 lit a UStG.
  • Zuzüglich ÖH-Beitrag

Die Lehrgangsgebühr inkludiert folgende Leistungen:

  • Uneingeschränkter Zugang zum Online-Campus (zentrale Studien- und Prüfungsplattform)
  • Diskussionsforen
  • wwlibs (Literaturzugang)
  • Sämtliche Prüfungsantritte

Fernstudium ohne Präsenzprüfungen:

Gegen einen Aufpreis von EUR 300,- kann optional die computergestützte Prüfungslösung SecurExam® dazugebucht werden. Damit absolvieren Sie alle Prüfungen von zu Hause aus. Eine Hälfte in Form von Seminararbeiten, die andere Hälfte in Form von videoüberwachten Prüfungen mittels SecurExam®.

*Die Lehrgangsgebühr deckt 24 Monate (4 Semester) Regel-Studium ab. Überschreitet die/der Studierende die Regelstudienzeit, so wird ab diesem Zeitpunkt für die Betreuung eine Pauschale von EUR 450,- pro Semester verrechnet. Die Betreuungspauschale wird zu Beginn des Semesters fällig.

Förderungen

Auf Grund der großen Unterschiede gibt es im Bereich Förderungen und Finanzierung leider keine Pauschallösung. Eine Übersicht sowie weiterführende Links zu Förderungen in Österreich und in den einzelnen Bundesländern erhalten Sie hier.

Kontakt

Ihr Kontakt bei Ihrem Weiterbildungspartner ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH:

Infoline der ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH
Telefonnummer: +43 (0) 7242 55864
E-Mailadresse: info(at)asasonline.com

Ihr Kontakt im AIM:

Mag.a Dr.in Bettina Schauer
Lehrgangsleitung
Telefonnummer: +43 5 7705-5100
E-Mailadresse: bettina.schauer(at)aim.ac.at

FAQ

1. Fallen zusätzlich zur Lehrgangsgebühr weitere Kosten an?

Die Lehrgangsgebühr versteht sich als Pauschalpreis (zuzüglich ÖH-Beitrag) und deckt eine Regelstudienzeit von 24 Monaten ab. Überschreitet die/der Studierende die Regelstudienzeit, so wird ab diesem Zeitpunkt für die Betreuung eine Pauschale von EUR 450,- pro Semester verrechnet. Die Betreuungspauschale wird zu Beginn des Semesters fällig.

2. Welche Leistungen sind inkludiert?

  • Uneingeschränkter Zugang zum Online-Campus (zentrale Studien- und Prüfungsplattform)
  • Diskussionsforen
  • wwlibs (Literaturzugang)
  • Sämtliche Prüfungsantritte 

3. Wird nach Abschluss ein international anerkannter akademischer Grad verliehen?

Den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen wird von der Fachhochschule Burgenland nach österreichischem Recht der akademische Grad „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) verliehen. Dieser akademische Grad darf international geführt werden.

4. Können aufgrund von Vorstudien Anrechnungen vorgenommen werden?

In diesem Lehrgang können nach Maßgabe des § 12 FHStG bereits positiv absolvierte Prüfungen zwecks Anrechnung eingereicht werden. Das Anrechnungsmaximum liegt bei 30 ECTS (das entspricht 5 Modulen). Anrechnungen führen nicht zu einer Verringerung der Lehrgangsgebühr.

5. Besteht die Möglichkeit, sich eine positive Masterarbeit anrechnen zu lassen?

Die Anrechnung einer wissenschaftlichen Arbeit aus einem Vorstudium ist ausgeschlossen.

6. Ist ein Studium auch ohne Matura möglich?

Um vielen Interessierten den Zugang zu hochwertiger Weiterbildung zu ermöglichen, können Sie auch ohne Matura ein Studium absolvieren. Die Voraussetzungen im Detail:

  • Abschluss eines Expertenlehrgangs/Diplomlehrgangs (Universitätslehrgang, Lehrgang zur Weiterbildung einer Fachhochschule oder Lehrgang universitären Charakters) im Ausmaß von zumindest 60 ECTS und zumindest dreijährige Berufspraxis oder
  • Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung, zumindest fünfjährige Berufspraxis und ein Mindestalter von 21 Jahren

Das Angebot unserer Expertenlehrgänge finden Sie hier.

7. Wann ist Studienbeginn?

Da es keine festgelegten Semesterzeiten oder zeitlichen Einschränkungen gibt können Sie Ihr Studium jederzeit aufnehmen.

8. Wie lange dauert der Aufnahmeprozess?

Nachdem wir Ihre vollständigen Anmeldeunterlagen erhalten haben wird geprüft, ob Sie die ensprechenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Generell erhalten Sie innerhalb von zwei Wochen eine Rückmeldung.

9. Wie wird die Qualität der Lehrgänge sichergestellt?

Bei den angebotenen Programmen handelt es sich um Lehrgänge zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul-Studiengesetz idgF. Die Qualitätssicherung erfolgt durch das AIM und die FH Burgenland.

Das AIM wurde für die Entwicklung, Organisation und Durchführung von akademischen Weiterbildungslehrgängen durch TÜV AUSTRIA zertifiziert.

Der Programmfolder steht in Kürze wieder zur Verfügung.