Der Masterlehrgang MBA Business Management richtet sich an Mitarbeiter/innen mit erster Führungserfahrung, die in Unternehmen oder als Selbständige gesamtheitliche leitende Aufgaben übernehmen wollen. Die Lehrinhalte decken umfassend die wirtschaftlichen Wissensgebiete ab und helfen den Studierenden, besonders in den Präsenzphasen, Zusammenhänge und Abhängigkeiten der Wissensgebiete zu erkennen und für die Lösung anspruchsvoller Leitungsaufgaben zu nutzen. Sie erwerben ein breites und fundiertes wirtschaftliches Fachwissen, können dieses Wissen nach dem Abschluss in der Praxis umsetzen und besitzen die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine Position im mittleren oder höheren Management.

Facts zum Lehrgang

SpracheDeutsch oder Englisch
FormatBlended Learning Modus
StartterminApril 2019
Dauer/ECTS3 Semester/60 ECTS
Akademischer GradMaster of Business Administration
LehrgangsgebührEUR 9.900,-

Facts zum Lehrgang

SpracheDeutsch oder Englisch
FormatOnline
StartterminJederzeit
Dauer/ECTS3 Semester/60 ECTS
Akademischer GradMaster of Business Administration
LehrgangsgebührEUR 8.900,-

Lehrplan im Format Blended Learning

Der Masterlehrgang MBA Business Management besteht aus kompakten Modulen und beinhaltet Elemente des Blended Learning mit Gruppen-Coaching. Studierende bereiten sich über eine interaktive Online-Plattform auf das Modul vor, vertiefen ihr Wissen während der Präsenzeinheiten und festigen die neu erworbenen Kenntnisse in der Nachbereitungsphase.

  1. Vorbereitung
    Grundsätzlich bereiten sich die Studierenden via Online-Plattform auf das jeweilige Modul inhaltlich vor. Dabei stehen umfangreiche Hilfestellungen zur Verfügung. So können sie (u. a.) Multiple-Choice Tests zur Selbstevaluierung nutzen. Zusätzlich werden zahlreiche Praxisbeispiele angeführt. Darüber hinaus stehen interaktive Kommunikationsmöglichkeiten (wie zum Beispiel ein eigener fachspezifischer Chat-Room) mit den jeweiligen Referent/innen und Studierenden zur Verfügung.

  2. Entrytest
    Zu Beginn einer Präsenzphase findet ein Einstiegstest im Format Multiple-Choice statt, der gewährleisten soll, dass die Studierenden auf demselben Wissensstand sind.

  3. Präsenzphase
    In der Präsenzphase werden die wichtigsten Zusammenhänge erarbeitet und Beispiele aus der Praxis werden erarbeitet. Weiters wird mit der Vorbereitung auf den jeweiligen Leistungsnachweis beschäftigt. Der Leistungsnachweis, der vornehmlich als Hausarbeit konzipiert ist, erfolgt in den meisten Fällen bis zum nächsten Präsenzblock, sodass den Studierenden genügend Zeit bleibt, sich darauf vorzubereiten. In den Präsenzmodulen vertiefen sie ihre fachlichen und methodischen Kenntnisse und wenden diese auf konkrete Problemstellungen der beruflichen Praxis an. Sie profitieren vom ExpertInnenwissen der Vortragenden sowie vom Erfahrungsaustausch mit ihren StudienkollegInnen. Einen weiteren Schwerpunkt der Präsenzeinheiten bildet der Ausbau ihrer kommunikativen und sozialen Kompetenzen.

  4. Nachbereitung
    Die Studierenden erhalten Übungen, Praxisaufgaben und Fallbeispiele, die ihren Lernfortschritt und ihre Reflexionsfähigkeit sichern und sie darin unterstützen, das Gelernte auf ihr berufliches Umfeld zu beziehen.

Praxisorientierte Case Studies: Durch Case Studies (anonymisierte Fallstudien existierender Unternehmen) wird ein unmittelbarer Bezug zu den Problemstellungen der täglichen Unternehmenspraxis hergestellt. Die Anwendung des erlernten Wissens wird durch den Einsatz von Fallstudien unterstützt. Sie durchlaufen das gesamte Studium von der Erstellung von Businessplänen und Investitions- und Finanzentscheidungssystemen bis hin zu strategischen Planungsinstrumenten sowie praxisrelevanten Systemen im Bereich der Balanced Scorecard.

Diese Fallstudien sind in der Form von Hausarbeiten (8 Stück) abzuliefern. Sie umfassen jeweils einen Arbeitsumfang von rund 40 Stunden. Mit diesen Hausarbeiten können jeweils 30 Punkte (entspricht 60% der Gesamtnote) erzielt werden. Davon können 4 Punkte mit der Erfüllung von Kriterien wissenschaftlicher Arbeit erzielt werden und 4 Punkte mit der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit (Verständlichkeit, Präzision, etc.). Den Hausarbeiten ist immer ein "Executive Summary" voranzustellen, in welchem auf maximal 2 Seiten, die essentiellen Ergebnisse der Hausarbeit zusammengefasst sind.

Den Studienplan finden Sie auf der Webseite unseres Kooperationspartners ELC.

Lehrplan im Format Online

Der Masterlehrgang MBA Business Management ist auch als Fernstudium konzipiert. Hier wird besonders viel Wert auf einen möglichst hohen Grad an Flexibilität gelegt. Sämtliche Prüfungen und Leistungsnachweise absolvieren/erbringen Studierende von zu Hause aus und zwar wann sie wollen/können. Der Campus kommt dabei direkt zu ihnen nach Hause, denn der ELC Online Campus ist über alle denkbaren stationären und mobilen Endgeräte abrufbar – sogar via App.

Acht praxisorientierte eLearning-Module bilden die Wissensgrundlage. Die Module bestehen jeweils aus einer Modulprüfung sowie einer Hausarbeit. Folgende Module stehen auf dem Lehrplan:

  • Academic Research & Leadership
  • Financial Accounting
  • Economics
  • Financial Management
  • Controlling & Business Planning
  • Marketing & Sales
  • Strategic Management
  • HR Management & Organisational Management

Eine Vielzahl an Selbstevaluierungsaufgaben unterstützen Studierende bei der Vorbereitung und schaffen in Verbindung mit den multimedialen Lerninhalten eine ideale Lernumgebung. Ihr Wissen vertiefen sie mit Hilfe zahlreicher Case Studies (anonymisierte Fallstudien existierender Unternehmen) und interaktiven Übungsbeispielen.

Modulinhalte

Vermittelte Fähigkeiten & Fertigkeiten:

  • Academic Research & Leadership: Die Studierenden verstehen und beherrschen die grundsätzlichen Anforderungen an wissenschaftliche Arbeit, verstehen die unterschiedlichen Aufgabenstellungen der Finanzbereiche und ihre Wirkungszusammenhänge (untereinander und mit anderen Unternehmensbereichen) und verstehen das Instrumentarium der Mitarbeiterführung und können es anwenden.
  • Financial Accounting: Die Studierenden verstehen das System der doppelten Buchhaltung und können Bilanzierungsstrategien entwickeln und umsetzten. Sie können Bilanzen analysieren und interpretieren und folgerichtige Maßnahmen ergreifen.
  • Economics: Die Studierenden kennen und verstehen die grundsätzlichen volkswirtschaftlichen Modelle und aktuellen volkswirtschaftlichen Themen. Sie können Wirkungen der nationalen und globalen Entwicklungen auf ihre Unternehmenstätigkeit ermessen.
  • Financial Management: Die Studierenden können finanzielle Erfordernisse von Unternehmen ermitteln, Finanzierungsmodelle entwerfen, evaluieren und für das Unternehmen das erforderliche Kapital optimierend vom Finanzmarkt beschaffen.
  • Controlling & Businessplanning: Die Studierenden sind in der Lage das Instrumentarium der operativen Unternehmenssteuerung einzusetzen und den Planungsprozess zu konzipieren, zu koordinieren, durchzuführen und deren Umsetzung zu überwachen.
  • Marketing & Sales: Die Studierenden können Märkte definieren und abgrenzen, Marktbedürfnisse erfassen und in Produkt-/Leistungsspezifikationen umsetzen. Sie können die Kommunikationsmittel angemessen einsetzen, Verkaufsorganisationen strukturieren und Verkaufsargumentationen entwickeln.
  • Strategic Management: Die Studierenden sind in der Lage systematisch eine Unternehmenstrategie zu entwickeln und basierend auf einem strategiespezifischen Kennzahlensystem die Umsetzung der Strategie zu steuern.
  • HR Managment & Organisational Management: Die Studierenden verstehen und beherrschen das Instrumentarium der Personalbedarfsermittlung, Personalbeschaffung, Personalbeurteilung und des Personalabbaues. Sie wissen, wie Mitarbeiter/innen als „wertvollste Ressource des Unternehmens“ zu effizienter und effektiver Zusammenarbeit verholfen werden kann.

Referent/innen

Das Anforderungsprofil unserer Lektor/innen:

  • eine solide akademische Ausbildung (Magister, Dipl.Ing., Doktorat)
  • mehrjährige - vorzugsweise internationale - berufliche Erfahrung
  • mehrjährige Erfahrung in der Unternehmensberatung und im Projektmanagement
  • mehrjährige Erfahrung als Management–Trainer/innen und/oder Lektor/innen auf akademischem Niveau

Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Fähigkeit der Vermittlung gelegt - d.h. auch komplexe Sachverhalte müssen klar und verständlich kommuniziert werden können. Diese Fähigkeit ist nicht nur in einer Probelehrveranstaltungen unter Beweis zu stellen, sondern wird laufend von unseren Studierenden evaluiert.
 
Lektor/innen:

Voraussetzungen im Detail

Sie interessieren sich für den Masterlehrgang MBA Business Management? Für die Zulassung zum Studium, müssen Sie eines der folgenden Qualifikationsprofile erfüllen:

  • ein international anerkannter inländischer oder ausländischer akademischer Studienabschluss einer Hochschule (zumindest einem Bachelor gleichwertig) oder
  • eine durch die Lehrgangsleitung festzustellende gleich zu haltende Eignung1 basierend auf:
    • Hochschulreife und zumindest fünfjährige Berufspraxis oder
    • Abschluss eines Expertenlehrgangs/Diplomlehrgangs (Universitätslehrgang, Lehrgang zur Weiterbildung einer Fachhochschule oder Lehrgang universitären Charakters) im Ausmaß von zumindest 60 ECTS und zumindest dreijährige Berufspraxis oder
    • Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung, zumindest fünfjährige Berufspraxis und ein Mindestalter von 21 Jahren

1 Beurteilung auf Basis der Deskriptoren zur Beschreibung der Niveaustufe 6 des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR)

Aufnahme

Die Aufnahme erfolgt nach der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldung über die Online-Anmeldung. Nachdem wir Ihre vollständigen Anmeldeunterlagen erhalten haben, wird geprüft, ob Sie die ensprechenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Über die Aufnahme in den Masterlehrgang MBA Business Management entscheidet die Lehrgangsleitung.

Studienbeginn / Dauer

Studienbeginn im Format Blended Learning:

Der nächste planmäßige Studienstart ist für April 2019 angesetzt. Der Masterlehrgang MBA Business Management wird abgehalten, sofern zwischen 14 und 25 Teilnehmer/innen angemeldet sind. Nur so kann die Gruppe von einer angemessenen Vielfalt profitieren und eine hohe Qualität in den Präsenzveranstaltungen garantiert werden.

Den Studienplan (nur für das Format Blended Learning relevant) finden Sie auf der Webseite unseres Kooperationspartners ELC.

Studienbeginn im Format Online:

Das Studium kann jederzeit aufgenommen werden.

Dauer:

Die Mindeststudiendauer ist auf 14 Monate ausgelegt.

Abschluss

Den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des Masterlehrgangs MBA Business Management wird von der FH Burgenland der akademische Grad „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) verliehen.

Titelführbarkeit

Es handelt sich um einen Lehrgang zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul Studiengesetz idgF. Somit wird ein akademischer Grad nach österreichischem Recht verliehen, welcher generell international anerkannt und führbar ist.

Deutschland: Der akademische Grad wird verliehen durch die University of Applied Sciences Burgenland. Durch die ANABIN (Datenbank der ZAB - Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen) wird die Akkreditierung der University of Applied Sciences Burgenland unter dem Namen Fachhochschulstudiengänge Burgenland bestätigt und mit H+ gewertet. Gemäß Art 5 des Äquivalenzabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich (BGBl III Nr 6/2004) ist ein akademischer Grad, welcher von einer Hochschule nach österreichischem Recht als Abschluss eines Studiums verliehen wird, auch in der Bundesrepublik Deutschland führbar. Die University of Applied Sciences Burgenland ist eine staatliche Fachhochschule nach österreichischem Recht und der MBA ein Mastergrad im Sinne des Art 2 des Äquivalenzabkommens. Der „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) ist somit in allen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland führbar.

Österreich: Der „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) ist in Österreich führbar und zusätzlich in alle öffentlichen Dokumente eintragbar.

Schweiz: Gemäß Art 3 des Europäischen Abkommens über die Gleichwertigkeit der akademischen Grade und Hochschulzeugnisse, dem die Schweiz beigetreten ist und auch Österreich angehört (BGBl Nr 143/1961 idgF) ist ein akademischer Grad, welcher von einer Hochschule nach österreichischem Recht als Abschluss eines Studiums verliehen wird, auch in der Schweiz führbar. Die University of Applied Sciences Burgenland ist eine staatliche Fachhochschule nach österreichischem Recht und der MBA ein akademischer Grad im Sinne des Abkommens. Der „Master of Business Administration“ (abgekürzt „MBA“) ist somit in der Schweiz führbar.

Lehrgangsgebühr

  • Die Lehrgangsgebühr für den Masterlehrgang MBA Business Management im Format Blended Learning beträgt EUR 9.900,-*
  • Die Lehrgangsgebühr für den Masterlehrgang MBA Business Management im Format Online beträgt EUR 8.900,-*

*Steuerfrei gem. § 6 Abs 1 Z 11 lit a UStG; zuzüglich ÖH-Beitrag 

In der Lehrgangsgebühr sind folgende Leistungen inbegriffen:

  • Nutzung der ELC Online-Plattform
  • Nutzung der Diskussionsforen
  • Nutzung der Hotline bei technischen oder inhaltlichen Fragen
  • Prüfungsgebühren
  • Betreuung der Masterarbeit

Zahlungsmodalitäten:

  • Format Blended Learning: Grundsätzlich ist die gesamte Lehrgangsgebühr vor Studienbeginn zu entrichten. Bei Bedarf bietet ELC nachfolgendes Zahlungsmodell an: 10% der Studiengebühren bei Zulassung, 40% vor dem ersten Präsenzblock. Die verbleibenden 50% der Studiengebühren vor dem 2. Präsenzblock.
  • Format Online: Grundsätzlich sind 50% der gesamten Lehrgangsgebühr vor Studienbeginn zu bezahlen. Anschließend werden dem Studierenden 50% der Inhalte auf der Online-Plattform zur Verfügung gestellt. Nach 6 Monaten ist die 2. Teilzahlung (die restlichen 50%) fällig. Im Anschluß daran werden die verbleibenden Inhalte freigeschalten.

In jedem Fall sind Teilzahlungen nur nach vorheriger Absprache mit ELC möglich.

Förderungen

Auf Grund der großen Unterschiede – sowohl auf nationaler als auch auf Bundeslandsebene – gibt es leider im Bereich Förderungen und Finanzierung keine Pauschallösung. Eine Übersicht sowie weiterführende Links zu Förderungen in Österreich und in den einzelnen Bundesländern erhalten Sie hier.

Kontakt

Inhaltliche Beratung

Renata Schermann, Dipl. Soz. Päd.
E-Mailadresse:
r.schermann(at)e-learning-group.com
Mobiltelefon: +43 664 3425605

Industriestraße 26 Top 4
7400 Oberwart
sowie
Oberlaaer Straße 314/2
1230 Wien

Anmeldung/Organisation

Sarah Winter
E-Mailadresse: office(at)e-learning-consulting.com
Mobiltelefon: +43 1 361 9767 11

Industriestraße 26 Top 4
7400 Oberwart
sowie
Oberlaaer Straße 314/2
1230 Wien

Webseite

FAQ

1. Ist ein MBA Studium auch ohne Matura möglich?

Um vielen Interessierten den Zugang zu hochwertiger Weiterbildung zu ermöglichen, können Sie auch ohne Matura ein Studium absolvieren. Voraussetzung dafür ist eine 3-jährige Berufspraxis und der Abschluss eines 3-semestrigen Expertenlehrgangs im Ausmaß von zumindest 60 ECTS oder die Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung. Das Angebot unserer Expertenlehrgänge finden Sie hier.

2. Wird nach Abschluss ein international anerkannter akademischer Grad verliehen?

Ja, Ihnen wird nach Abschluss des Masterlehrgangs MBA Business Management von der FH Burgenland nach österreichischem Recht der akademische Grad verliehen. Dieser akademische Grad darf international geführt werden.

3. Können aufgrund von Vorstudien Anrechnungen vorgenommen werden?

Nein, bei Weiterbildungslehrgängen im Ausmaß von 60 ECTS können keine Module angerechnet werden.

4. Besteht die Möglichkeit, sich eine zuvor an einer anderen Institution eingereichte, positive Masterarbeit anrechnen zu lassen?

Nein, die Anrechnung einer Masterarbeit ist nicht möglich.

5. Wie lange dauert der Aufnahmeprozess?

Nach Übermittlung aller erforderlichen Unterlagen erhalten Sie eine Aufnahmebestätigung innerhalb von zwei Wochen.

6. Fallen nach der Bezahlung der Lehrgangsgebühr zusätzliche Kosten während des Studiums an?

Die Lehrgangsgebühr versteht sich als Pauschalpreis (zuzüglich ÖH-Beitrag) und beinhaltet auch alle Prüfungsantritte, den Zugang zum Online Campus und etwaige Unterlagen.

7. Wann ist Studienbeginn?
Bei Lehrgängen im Blended-Format gibt es fixe Starttermine und Präsenzphasen. Den genauen Ablaufplan entnehmen Sie bitte unserer Webseite.

8. Wie groß ist der Reiseaufwand bei Lehrgängen?

Mit 3 Präsenzphasen an 12 Tagen sind die Aufwände für Reisekosten überschaubar.

Die Präsenztermine finden in der Regel an der FH Burgenland (Campus Eisenstadt) statt. Je nach Lehrgang sind Änderungen diesbezüglich jedoch vorbehalten.

9. Wie wird die Qualität der Lehrgänge sichergestellt?

Bei den angebotenen Masterprogrammen handelt es sich um Lehrgänge zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul-Studiengesetz. Das AIM wurde für die Entwicklung, Organisation und Durchführung von akademischen Weiterbildungslehrgängen durch TÜV AUSTRIA zertifiziert. Die Qualitätssicherung der Lehrgänge erfolgt durch das AIM und die FH Burgenland

EN