Sie wollen ein weiterführendes Studium, das sich mit aktuellen gesetzlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen sowie technischen Trends und Entwicklungen, aber auch zugleich mit den theoretischen und rechtlichen Grundlagen auseinandersetzt?

Sie wollen einen Lehrgang, der sowohl für Sie als auch für Unternehmen einen praxisorientierten Mehrwert schafft?

Sie wollen in einem ständig wachsenden, sich entwickelnden und auf Gesetz und Ethik gerichteten Arbeitsumfeld tätig werden oder sind es bereits?

Dann ist der MBA Compliance & Risikomanagement in seiner Einzigartigkeit in Österreich genau das Richtige für Sie! Auf Basis der theoretischen Grundlagen des Compliance & Risikomanagements, werden die Inhalte aus gelebter und praxisnaher Sicht erörtert und in abwechslungsreichen Formaten erarbeitet. Ein besonderes Augenmerk wird einerseits auf die klassischen Compliance-Bereiche wie Anti-Korruption, Kartellrecht, Datenschutz, Interessenkonflikte, Geldwäsche, Kapitalmarktrecht, Exportkontrolle und weitere Risikothemen gelegt. Einen weiteren Schwerpunkt stellen aktuelle Compliance-Trends und Entwicklungen dar.

Facts zum Lehrgang

SpracheDeutsch
FormatLive Online
Starttermin27.11.2018
Dauer/ECTS3 Semester/60 ECTS
Akademischer GradMaster of Business Administraion in Compliance & Risikomanagement
LehrgangsgebührEUR 9.400,-

Die Absolvierung des MBA „Compliance & Risikomanagement“ ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern:

  • Umfassende Facheinsicht in die Bereiche Compliance und Risikomanagement
  • Vertiefende Experteneinsicht in spezielle Schwerpunkthemen
  • Verständnis und Anwendung praxiserprobter Methoden und Verfahren als Grundlage eines effizienten und wirksamen Risikomanagements und Compliance Managements
  • Erfahrung im Umgang mit zeitkritischen Echtzeitszenarien

Absolventen und Absolventinnen dieses Masterprogramms wird erstmalig in Österreich der „MBA Compliance & Risikomanagement“ verliehen.

Voraussetzungen im Detail

Sie interessieren sich für den Masterlehrgang MBA Compliance & Risikomanagement? Für die Zulassung zum Studium, müssen Sie eines der folgenden Qualifikationsprofile erfüllen:

  • ein international anerkannter inländischer oder ausländischer akademischer Studienabschluss einer Hochschule (zumindest einem Bachelor gleichwertig) oder
  • eine durch die Lehrgangsleitung festzustellende gleich zu haltende Eignung1 basierend auf:
    • Hochschulreife und zumindest fünfjährige Berufspraxis oder
    • Abschluss eines Expertenlehrgangs/Diplomlehrgangs (Universitätslehrgang, Lehrgang zur Weiterbildung einer Fachhochschule oder Lehrgang universitären Charakters) im Ausmaß von zumindest 60 ECTS und zumindest dreijährige Berufspraxis oder
    • Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung, zumindest fünfjährige Berufspraxis und ein Mindestalter von 21 Jahren

1 Beurteilung auf Basis der Deskriptoren zur Beschreibung der Niveaustufe 6 des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR)

Aufnahme

Die Aufnahme erfolgt nach der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldung über die Online-Anmeldung. Nachdem wir Ihre vollständigen Anmeldeunterlagen erhalten haben, wird geprüft, ob Sie die ensprechenden Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Über die Aufnahme entscheidet die Lehrgangsleitung.

Die Online-Anmeldung wird in Kürze frei geschalten!

Studienbeginn / Dauer

Studienbeginn:

Der nächste planmäßige Studienstart ist für den 27. November 2018 angesetzt. Der Masterlehrgang MBA Compliance & Risikomanagement wird abgehalten, sofern zumindest 12 (max. 25) Teilnehmer/innen angemeldet sind.

Dauer:

Der Lehrgang umfasst 60 ECTS. Die Monate Juli und August sowie die Weihnachtsferien (24.12. bis 06.01.) sind vorlesungsfrei. Dies führt in der gegenständlichen Organisation zu einer durchschnittlichen Studiendauer von 18 Monaten ohne Berücksichtigung der vorlesungsfreien Zeit.

Ein ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand des Studierenden von 25 Arbeitsstunden. Der studentische Gesamtaufwand beträgt damit mindestens 1.500 Stunden.

Termine

Vortragszeiten im virtuellen Hörsaal: Dienstag und Donnerstag von 18.00 bis 21.15 Uhr.

Achtung: Durch gesetzliche Feiertage kann es zu Verschiebungen kommen!

Ablauf

1. Grundlagensemester

  • Risikomanagement: Grundlagen & praktische Anwendung
    Aufbauend auf den theoretischen Grundlagen zu Risikoorganisation, Risikomanagement-systemen und Risiko Management Prozessen, wird die praktische Anwendung von Risikomanagement vermittelt: Beginnend bei der Risikoidentifikation, über die Risikobewertung bis hin zur Risikoberichterstattung, werden alle praktisch relevanten Themen behandelt. Wesentliche Einflussfaktoren, wie der Risikofaktor Mensch oder technische Unterstützungstools werden in diesen Modulen spezifisch behandelt.
  • Compliance Management: Basics, Must Haves & Trends
    Standards und Prozesse von Compliance Management Systemen, die notwendigen Elemente dieser Systeme sowie die unterschiedlichen Umsetzungsmöglichkeiten, werden in diesem Modul erörtert. Darauf aufbauend werden die Anforderungen, Herausforderungen und Handlungsempfehlungen in der Praxis erörtert. Hierzu zählen das Richtlinien Management und der Verhaltenskodex, Schulungen und Trainings, Softskills, Compliance und Marketing, künstliche Intelligenz sowie Vorfalls- und Krisenmanagement.
  • Gruppenarbeit
    Das aus den ersten Modulen Erlernte wird in Gruppenarbeiten praktisch vertieft, wodurch ein unmittelbarer Nutzen entsteht.

2. Spezialisierungssemester

  • Im Spezialisierungssemester erlernen Sie zuerst wesentliche rechtliche Grundlagen, wie das Kartell- und Wettbewerbsrecht, das Korruptionsrecht, die Datenschutzgrundverordnung, aber auch internationale Gesetze, wie den FCPA oder den UK Bribery Act. Daran anschließend beschäftigen Sie sich mit unerlässlichen Compliance Komponenten wie Interessenskonflikten, Due Diligence, White Collar Crime, Forensik und Fraud Management oder Nachhaltigkeit und CSR. Nach Festigung dieser Basis können Sie sich für eine Spezialisierung entscheiden: Corporate Compliance & Risikomanagement oder Financial Compliance & Risikomanagement.

3. Masterarbeit

  • Als Abschluss dieses Lehrgangs erstellen Sie eine Masterarbeit, in der das zuvor erlernte Wissen sowie wissenschaftliche Anforderungen umgesetzt werden. Die Themenauswahl treffen Sie aus den umfangreichen Betätigungsfeldern Compliance & Risikomanagement. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr gewähltes Thema an das praktische Umfeld eines Unternehmens auszurichten.

Lehrplan / Didaktik

Der Lehrgang im Ausmaß von 60 ECTS setzt sich aus einem Vorbereitungsmodul, sieben Fachmodulen sowie einer Masterarbeit zusammen und wird berufsbegleitend angeboten. Alle Fachmodule beinhalten Präsenzstunden, die im ersten und zweiten Semester jeweils geblockt an einem zweitägigen Termin abgehalten werden.

Die Vorträge, Übungen und Gruppenarbeiten der jeweiligen Fach- und Vorbereitungsmodule finden live über die Lernplattform WBS LearnSpace 3D® statt. Zusätzliches Lehrmaterial (Skripten, Case Studies und sonstige Lehrbehelfe) werden über den eCAMPUS der WBS Training AG zur Verfügung gestellt.

1. Grundlagensemester (27 ECTS)

  • Vorbereitungsmodul "Fachseminare" (3 ECTS)
  • Modul 1: Risikomanagement - Die Grundlagen (6 ECTS)
  • Modul 2: Risikomanagement - Die praktische Anwendung (6 ECTS)
  • Modul 3: Compliance Management - Die Grundlagen (6 ECTS)
  • Modul 4: Compliance Management - Die praktische Anwendung (6 ECTS)

2. Spezialisierungssemester (21 ECTS)

  • Modul 5: Rechtliche Compliance Grundlagen (6 ECTS)
  • Modul 6: Compliance Komponenten (6 ECTS)
  • Modul 7: Spezialisierungsmodul (6 ECTS)

    • 7a: Spezialisierung Corporate Compliance
    • 7b: Spezialisierung Financial Compliance

  • Vorbereitungsmodul „Projektarbeit“ (3 ECTS)

3. Masterarbeit (12 ECTS)

Abschluss

Den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des Masterlehrgangs MBA Compliance & Risikomanagement wird von der FH Burgenland der akademische Grad Master of Business Administration in Compliance & Risikomanagement“ (abgekürzt „MBA“ oder „MBA (Compliance & Risikomanagement)“) verliehen.

Lehrgangsgebühr

Die Lehrgangsgebühr für diesen Masterlehrgang beträgt EUR 9.400,-
Steuerfrei gem. § 6 Abs 1 Z 11 lit a UStG

Folgende Leistungen sind in der Gebühr inbegriffen:

  • Live-Unterricht in allen Modulen via WBS LearnSpace 3D®
  • Fachliteratur (Bücher und/oder Skripten)
  • Prüfungsgebühren
  • ÖH-Beiträge für die gesamte Studiendauer

Förderungen

Auf Grund der großen Unterschiede – sowohl auf nationaler als auch auf Bundeslandsebene – gibt es leider im Bereich Förderungen und Finanzierung keine Pauschallösung. Eine Übersicht sowie weiterführende Links zu Förderungen in Österreich und in den einzelnen Bundesländern erhalten Sie hier.

Kontakt

WBS AKADEMIE AG (Deutschland)

Studienberatung
Lorenzweg 5
12099 Berlin
www.wbstraining.de
E-Mailadresse: studienberatung(at)wbstraining.de
Telefonnummer: +49 (0) 30 677 700-41

WBS AKADEMIE AG (sterreich/Schweiz/Italien)

Studienberatung
Mariahilfer Straße 54
1070 Wien
www.wbstraining.at
E-Mailadresse: studienberatung(at)wbstraining.at
Telefonnummer: +43 (0) 676 7709552

FAQ

1. Welche Leistungen sind in der Studiengebühr inkludiert?

  • Live-Unterricht in allen Modulen via WBS LearnSpace 3D®
  • Fachliteratur (Bücher und/oder Skripten)
  • Prüfungsgebühren
  • ÖH-Beiträge für die gesamte Studiendauer

2. Fallen nach der Bezahlung der Lehrgangsgebühr zusätzliche Kosten während des Studiums an?

Die Lehrgangsgebühr versteht sich als Pauschalpreis und beinhaltet alle Prüfungsgebühren, den Zugang zum WBS LearnSpace 3D® und etwaige Unterlagen (Bücher und/oder Skripten). 

3. Wird nach Abschluss ein international anerkannter akademischer Grad verliehen?

Ja, nach Abschluss wird von der FH Burgenland nach österreichischem Recht ein akademischer Grad verliehen. Dieser akademische Grad darf international geführt werden.

4. Wie lange dauert der Aufnahmeprozess?

Nach Übermittlung aller erforderlichen Unterlagen erhalten Sie eine Aufnahmebestätigung innerhalb von zwei Wochen.

5. Wann ist Studienbeginn?

In diesem Lehrgang gibt es fixe Starttermine und Präsenzphasen. Die genauen Termine (Starttermine und Präsenzphasen) finden Sie auf unserer Webseite.

6. Ist ein MBA Studium auch ohne Matura möglich?

Um vielen Interessierten den Zugang zu hochwertiger Weiterbildung zu ermöglichen, können Sie auch ohne Matura ein Studium absolvieren. Voraussetzung dafür ist eine 3-jährige Berufspraxis und der Abschluss eines 3-semestrigen Expertenlehrgangs im Ausmaß von zumindest 60 ECTS oder die Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung. 

Das Angebot unserer Expertenlehrgänge finden Sie hier.

7. Können aufgrund von Vorstudien Anrechnungen vorgenommen werden?

Nein, bei Weiterbildungslehrgängen im Ausmaß von 60 ECTS können keine Module angerechnet werden.

8. Besteht die Möglichkeit, sich eine zuvor an einer anderen Institution eingereichte, positive Masterarbeit anrechnen zu lassen?

Nein, die Anrechnung einer Masterarbeit ist nicht möglich.

9. Wie ist der genau Ablaufplan dieses Lehrgangs:

Bevor Sie Ihr Studium starten, laden wir Sie zu einem ausführlichen Beratungsgespräch ein, denn uns ist wichtig, dass Sie uns und unsere Lehr- und Lernmethoden kennenlernen, bevor Sie sich entscheiden.
Prinzipiell besteht das Studium aus mehreren Teilen:

  • Regelmäßig stattfindende Schnupperabende zum Kennenlernen der Lehr- und Lernmethode im WBS LearnSpace 3D® (für Teilnehmer kostenfrei)
  • Vorbereitungsseminar zu den Fachmodulen
  • Studium im WBS LearnSpace 3D® (immer dienstags und donnerstags von 18.00 bis 21.15 Uhr) und zusätzlich 1x Samstag pro Fachmodul
  • Absolvierung von Gruppenarbeiten
  • Vorbereitung im WBS LearnSpace 3D® für die Abschlussprüfung
  • Abschlussprüfung für das jeweilige Modul (Freitags oder Samstags)
  • Vorbereitungsseminar zu der Projektarbeit
  • Erstellung der Projektarbeit und abschließende Bewertung. 

10. Was sind die Vorteile eines Lehrgangs im WBS LearnSpace 3D®?

Das Studium erfolgt – im Gegensatz zum herkömmlichen „e-Learning“ – nicht selbstorganisiert am eigenen PC, sondern zu festen Terminen von zu Hause aus, also wie klassischer Präsenzunterricht, nur im virtuellen Klassenraum. Dies sorgt für eine hohe Verbindlichkeit der Weiterbildungsmaßnahme und eine konzentrierte Lernatmosphäre. Über ein Headset steht man in direktem Kontakt mit den Vortragenden. Parallel dazu gibt es weitere interaktive Kommunikations-Tools wie eine Chatfunktion, mit der Studierende Fragen an die oder den Vortragenden richten können, oder eine virtuelle Tafel für die aktive Teilnahme am Unterricht

11. Wie sieht es mit der Betreuung während des Studiums aus?

Sie erhalten die fachliche Ausbildung von anerkannten und praxiserprobten Experten und Expertinnen, die Sie live über das WBS LearnSpace 3D® betreuen. Sie haben zudem jederzeit die Möglichkeit, bei Fragen oder Schwierigkeiten eine/n StudienberaterIn zu kontaktieren. Bei auftretenden technischen Problemen steht Ihnen der IT-Support mit Rat und Tat zur Seite.

12. Welche technischen Voraussetzungen müssen gegeben sein?

Für die Teilnahme an einem berufsbegleitenden Masterstudium im WBS LearnSpace 3D® benötigen Sie:

  • eine Internetverbindung mit mindestens DSL 6.000 (300kb Upload)
  • PC mit 2 GHz und mindestens 2 GB RAM Arbeitsspeicher
  • ein Headset oder Lautsprecher (intern oder extern)
  • die aktuelle Version des Adobe® Flash Players

13. Wie wird die Qualität der Lehrgänge sichergestellt?

Bei den angebotenen Studien handelt es sich um Lehrgänge zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul-Studiengesetz. Die Qualitätssicherung dieser Lehrgänge erfolgt durch das AIM und die FH Burgenland. Die Austrian Institute of Management GmbH wurde für die Entwicklung, Organisation und Durchführung von Akademischen Weiterbildungslehrgängen durch TÜV AUSTRIA zertifiziert.

Der Folder sowie weitere Informationen folgen in Kürze.